Implantate

Was sind Implantate?


Implantate werden wie eine Art „künstliche Zahnwurzel“ im Kieferknochen eingebracht. Sie dienen als Verankerung für die sog. Suprakonstruktion (der im Mund sichtbare Zahnersatz). Als Implantatmaterial hat sich Titan aufgrund seiner körperverträglichen (biokompatiblen) Eigenschaften und seiner Belastbarkeit bewährt.

Es können einzelne oder mehrere fehlende Zähne durch Implantate ersetzt werden. Implantate können auch die Abstützung für einen umfangreichen festsitzenden (Brücken) oder herausnehmbaren Zahnersatz (Prothesen) bilden, wenn eigene Zähne nicht mehr in ausreichender Zahl vorhanden sind.

 

Implantate sind vor allem sinnvoll, wenn:

- eigene, völlig gesunde Zähne nicht beschliffen werden sollen oder damit vorhandene Kronen bzw. besondere Füllungen (z.B. aus Keramik) nicht entfernt werden müssen
- aufgrund der Größe der Zahnlücke oder ihrer Lage/Art (verkürzte Zahnreihe) an sich nur noch herausnehmbarer Zahnersatz infrage käme
- zwischen den Zähnen (späteren Kronen) aus ästhetischen Gründen kleine Zwischenräume (lückige ZahnsteIlung) sein sollten
- herausnehmbarer Zahnersatz oder totale Prothesen stabilisiert werden müssen

 

Wie wird die Implantation durchgeführt und was sind die Risiken?


Die Implantation ist ein chirurgischer Eingriff. Sie wird in der Regel ambulant (ohne stationären Aufenthalt) vorgenommen und in lokaler Betäubung (ohne Narkose) ausgeführt. Je nach Implantationsort und Knochenqualität heilen Implantate in drei bis sechs Monaten ein, bis der sichtbare Zahnersatz (Suprakonstruktion) angefertigt wird.

Nach Abschluss der Einheilungsphase erfolgt auf die „künstliche Wurzel“ die Weiterversorgung mit dem Zahnersatz. Dazu wird in die künstliche Zahnwurzel ein Aufbau (Pfosten/ Abutment) eingebracht und in mehreren Arbeitsschritten der geplante Zahnersatz hergestellt.

 

Implantatversorgung in unserer Praxis


Mit Ausnahme von sehr umfangreichen Knochenaufbauten oder Sinusbodenelevationen (Kieferhöhlenbodenanhebungen) decken wir mittlerweile in unserer Praxis den kompletten Therapieverlauf ab. Falls eine von den angeführten zusätzlichen Operationen notwendig sein sollte, überweisen wir Sie gerne zu einem Oralchirurgen oder Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen in der näheren Umgebung.

 


LEISTUNGEN

TELEFON

0 64 35 / 13 19

Fortbildungs-Siegel